Wie wohnen wir 2025?

Gerade in Hamburg und im Jahr 2013 beschäftigt kaum ein Thema die Gesellschaft so sehr wie das Wohnen: Bleibt die Miete bezahlbar? Haben wir genug Platz für alle? Welche Wohnkonzepte brauchen wir, um mit dem demographischen Wandel zurecht zu kommen? Das Hamburger Zukunfts:Institut hat dazu eine spannende Lektüre veröffentlicht.

Wohnen betrifft jeden! Die Konsumenten, die Unternehmen, die Politik.

Wie müssen wir bauen, uns einrichten, welche Services brauchen wir, damit wir uns Wohnen überhaupt noch leisten und so leben können, wie wir wollen? Städtewachstum, Quartierbildung, Nahversorgung oder Grüne Wiese, Speckgürtel und Landverödung: Die Frage nach dem Ort des Lebens ist elementar für die Gestaltung der Zukunft – für jeden Einzelnen und die Politik.

Unternehmen in praktisch allen Branchen sind vom Wohn-Wandel betroffen: von der Bank bis zur Müllentsorgung, Möbelhersteller ebenso wie Technologie-Unternehmen oder Bildungseinrichtungen. Wohnen ist der größte Markt auf unserem Planeten, denn es geht um den Wandel unserer Lebensführung im 21. Jahrhundert.

Zentrale Themen:

  • Welche Märkte entstehen durch neue Wohnformen?
  • Wie wirkt sich die zunehmende Mobilität auf das Wohnen aus?
  • Welche neuen Wohn-Services braucht der moderne Individualist?
  • Welche Technologien setzen sich durch?
  • Was verändern die Wohntrends in den klassischen Wohnbranchen?
  • Welche Wohnumgebungen werden zukünftig mehr Nachfrage erzeugen?
 

Die Studie kann hier beim Zukunfts:Institut bestellt werden  (190 Euro) →

zurück zur Übersicht

Wohnen, News, Hamburg, alle

Poststraße 25
20354 Hamburg

Tel.: 040 57220-840
Fax: 040 57220-849

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!